Samstag, 1. April 2017

[Rezension] Schneestern: Trean



Meine Anmerkung

Dieses Buch habe ich sehr schnell gelesen, weil es eine längere Kurzgeschichte ist. Dementsprechend lang, bzw. kurz, ist dazu meine Rezension.


Eckdaten

Autor
Susanne Ertl

Verlag
Independently published

Anmerkung
Teil einer 4teiligen Reihe
  1. Schneestern: Trean
  2. Blütenstern: Aleya
  3. Noch nicht erschienen
  4. Noch nicht erschienen




Klappentext

Eine geheimnisvolle Schatulle.

Eine unerwartete Begegnung.

Eine himmlische Fügung.

Warum ist Astara ermordet worden? Was hat es mit der sternförmigen Schatulle auf sich, die sie Namila hinterlassen hat? Und wie konnte sich ihr Körper einfach in Luft auflösen?

Auf der Suche nach Antworten wird Namila von Trean überrascht. Er zeigt ihr nicht nur, was Astaras Tod zu bedeuten hatte, sondern auch, dass man Gefühlen manchmal eine Chance geben sollte - bevor es zu spät ist.



Meine Meinung

Der Einstieg war super und sofort nach dem ersten Kapitel war ich in dem Buch drin. Weil es auch nicht so viele Personen gab, fand ich mich sehr gut im Buch zurecht. Leider war die Personenbeschreibung nicht ausgeprägt und auch die Beschreibung der Umgebung lässt zu wünschen übrig. Das liegt aber daran, dass das Buch eine längere Kurzgeschichte ist, was ich sehr schade finde, denn die Idee ist super und es gäbe viele Möglichkeiten zum Ausbau der Geschichte.

Die Liebesgeschichte ging leider viel zu schnell. Schon bei der ersten Begegnung wusste man gleich, dass sich die zwei Hauptpersonen mögen, was für mich selbst bei einer Kurzgeschichte zu schnell ist. Außerdem gab es in dem Buch wirklich überhaupt keinen Höhepunkt. Man konnte ahnen, wo er sein sollte, aber ich habe die ganze Zeit auf diesen bestimmten Punkt der Geschichte gewartet, der nicht gekommen ist, wenn ihr versteht was ich meine.


Mein Fazit

Die Idee der Geschichte ist richtig gut und mir gefällt die Welt, die Susanne Ertl erschaffen hat, richtig gut. Aber ich habe mir selbst für einer Kurzgeschichte noch ein bisschen mehr Ausbau gewünscht, zumal die Geschichte eindeutig das Potenzial hat.


Meine Bewertung

(3 von 5 Lesetatzen)

Keine Kommentare:

[Rezension] Neetokar

Ja, ich lebe auch noch.  😇 Und ich melde mich nach gefühlten Jahrzehnten wieder mit einer Rezension bei euch. Eckdaten Aut...