Freitag, 14. April 2017

[Rezension] Begin again

Und schon wieder eine Rezension! :) Ich habe gerade Ferien und deshalb bietet sich das super an zum Lesen. Habt ihr dieses Buch hier schon gelesen? Dann schreibt mir doch mal eure Meinung in die Kommentare. ;)




Eckdaten

Autor

Mona Kasten

Verlag

LXY

Länge

496 Seiten

Anmerkung

Band der Again - Reihe:
1. Begin again
2. Trust again
3. Feel again

Hier könnt ihr das Buch auf Amazon kaufen



Klappentext

Er stellt die Regeln auf -
sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen
Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie
sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter
Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren...



Meine Meinung

Gleich zu Beginn des Buches war ich sofort von der Geschichte gefesselt. Die Personen sind alle so toll beschrieben und auch die eigentliche Story kommt gut zur Geltung. Die beiden Protagonisten sind mir wahnsinnig symphatisch, auch wenn Kaden gelegentlich etwas künstlich rüberkam, was aber auch zu seiner Person gehört. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und man fliegt förmlich durch die Seiten.


Aber jetzt erst einmal dazu, warum ich dieses Buch überhaupt gekauft habe: Das Cover sieht soooo toll aus, und dadurch, dass Teile der Gesichter durch die weißen Streifen verdeckt sind, macht es gleich noch einmal neugieriger. Beim Klappentext waren schon die ersten Worte so unheilverkündend und doch wohlklingend: "Er stellt die Regeln auf - Sie bricht jede einzelne davon." Als ich dann noch den eigentlichen Inhalt erfahren habe konnte ich nicht mehr anders und habe mir das Bcuh bestellt.


Und ich wurde keineswegs enttäuscht: Das Buch hält, was der Klappentext verspricht. Die Geschichte ist logisch aufgebaut, doch die darauffolgenden Handlungen sind dennoch unvorhersehbar. Dazu kommt, dass die Geschichte durch den unglaublich guten Schreibstil der Autorin, so emotional war, dass mir mehrmals die Tränen gekommen sind und ich manchmal das Buch am liebsten das Buch durch das ganze Zimmer auf den Boden gepfeffert habe. Dann gab es jedoch wieder Momente, wo ich am liebsten geschrieen hätte, so sehr habe ich mich gefreut, als die Protagonisten sich beispielsweise geküsst haben.


Vor allem in den letzten 200 Seiten des Buches wurde es ziemlich intim. Für mich war es schon grenzwärtig, aber es hat gut zur Geschichte gepasst und deshalb gibt es dafür keinerlei Punktabzug, denn es ist nunmal eine Liebesgeschichte. Doch wegen gesagten Dingen kann ich das Buch maximal ab 12 Jahren emfehlen.



Mein Fazit

Dieses Buch gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern, und wenn meine Bewertunge es zulassen würde, würde ich ihm 100/5 Lesetatzen geben. ;)



Meine Bewertung



Keine Kommentare:

[Rezension] Neetokar

Ja, ich lebe auch noch.  😇 Und ich melde mich nach gefühlten Jahrzehnten wieder mit einer Rezension bei euch. Eckdaten Aut...