Freitag, 27. Januar 2017

[Rezension] Selection von Kiera Cass

Selection

von Kiera Cass


Erhältliche Formate:
  • Ebook € 9,99 [D] 
  • Gebundene Ausgabe € 16,99 [D]
  • Taschenbuch € 9,99 [D]
  • Hörbuch € 13,99 [D] 
Seitenzahl der Printausgaben:
  • 368 Seiten
Verlag:
  • Fischer
Anmerkung:
  • Der erste Band einer Reihe mit 5 Bänden und 2 Sonderbände
Kauft das Buch:

Allgemeines

Klappentext:
Die Chance deines Lebens?
35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Perspektive:
Das Buch ist durchgehend in der ich - Perspektive aus Americas Sicht geschrieben.

Personen:
America: Die Hauptperson des Buches, die aus Versehen auf das Schloss kommt, um dort mit 35 anderen Mädchen um den Gunst des Prinzen Maxon zu konkurieren.
Aspen: Ein Junge, mit dem America zwei Jahre heimlich zusammen war, bevor sie auf das Casting in ihr Leben kam.
Maxon: Der Prinz des Schlosses, für den das Casting veranstaltet wurde, damit er eine Frau bekommt. America baut im Laufe des Buches zu ihm eine besondere Verbindung auf.
Marlee: Ein nettes Mädchen, das America auf dem Schloss kennenlernt und ihre Freundin wird.
Celeste: Ein sehr arogantes Mädchen, das um jeden Preis Maxon und die Krone geht.


Meine Meinung

Zum Cover: (5/5)
Das Cover ist unglaublich schön. Schon alleine das Kleid ist richtig cool, die Farbe fällt einem sofort ins Auge. 

Zum Inhalt: (5/5)
America, ein ganz normales Mädchen, das im Staat Illeá lebt. Der vierte Weltkrieg ist bereits vorbei und das ganze Land ist in acht so genannte Kasten aufgeteilt. Es geht von der ersten Kaste, in der die vornehmsten Herren, vor allem Politiker und auch die Königsfamilie, bis zur Kaste acht, in der die Kriminalität die höchste ist, und auch deswegen, weil in dieser Kaste alle hungern und kaum Geld haben. America stammt aus Kaste fünf. Ihrer Familie geht es zwar nicht so schlecht, wie den Kasten sieben und acht, aber trotzdem ist bei ihnen nie Essen übrig. Sie verdienen mit künstlerischen Dingen ihr Geld. America singt und musiziert. Die verschiedenen Kasten dürfen sich nicht vermischen, also auch nicht verheiraten oder ein Paar werden, außer sie zahlen eine Menge Geld dafür. Doch wider aller Gesetze trifft sich America oft mit ihrem heimlichen Liebhaber Aspen in der Nacht in ihrem Baumhaus im Garten. Als dann eines Tages der Brief, in dem der Bewerbungsbogen für das Casting enthalten ist, eintrifft, wird ihr Leben total aus der Bahn geworfen. Aspen besteht darauf, dass sie ihren Bewerbungsbogen abschickt, was America dann auch macht. Durch Zufall wird dann gerade America eine der Erwählten des Landes. Das heißt: Sie muss mit 35 anderen Mädchen um Prinz Maxon konkurieren, zu dem sie im Laufe des Buches noch eine besondere Bindung aufbaut. Doch als sie sich gerade im Palast eingelebt und an das Casting gewöhnt hat, wird ihr Leben erneut aus der Bahn geworfen...

Die gesamte Geschichte gefällt mir sehr gut und entspricht genau meinem Geschmack: Eine typische Jugendbuchreihe. Es ist alles super beschrieben und man hat wirklich das Gefühl, als ob man das ganze Geschehen mit eigenem Körper erlebt. Die Kapitel sind in einer angenehmen Länge und auch die Schriftgröße ist sehr gut gewählt. Das alles bewirkt, dass man das gesamte Buch schnell und flüssig lesen kann.

Zum Schreibstil:
Der gesamte Schreibstil ist sehr flüssig und fesselnd. Ich liebe ihn einfach, weil er einfach angenehm zu lesen ist und man kaum nachdenken muss.

Zu den Personen:
Ich kann wirklich nur sagen. Wow! Ich mag ALLE Personen sooo gerne, auch die, die eigentlich nicht so nett dargestellt sind. Sie sind alle so gut beschrieben und vor allem sind die einzelenen Charakter glaubwürdig dargestellt.


Fazit

Dieser erste Band dieser Reihe ist mein absolutes Lieblingsbuch und hat die fünf Sterne mehr als verdient. 

Bewertung

5/5 Sterne

1 Kommentar:

Lilja hat gesagt…

Hallo Kathi,
Ich freue mich immer sehr, wenn ich noch junge Leute finde, die noch gerne lesen.
Ich bin über den Blog von Chanti über dich gestolpert und musste natürlich direkt mal schauen, was hier so passiert.

Mir hat Selection auch sehr gut gefallen, aber tatsächlich nur die "Grund-Trilogie". Ich habe dann noch Band 4 gelesen, aber der war in meinen Augen schlecht.

Wenn ich dir einen Tip geben darf: Wenn du den Klappentext mit drinhast (was ich gut finde), dann brauchst du zum Inhalt gar nicht mehr so viel zu schreiben, außer was du darüber denkst, also deine Meinung.
Dann wiederholst du dich da nicht. ;)
Aber letztendlich musst du das ja entscheiden. Ist sicher auch eine Stil-Frage.

Vielleicht hast du ja auch mal Lust auf meinem Blog vorbeizuschauen:

http://liljabuecher.blogspot.dk/

LG
Lilja

[Rezension] Neetokar

Ja, ich lebe auch noch.  😇 Und ich melde mich nach gefühlten Jahrzehnten wieder mit einer Rezension bei euch. Eckdaten Aut...